Ausflug nach Zhagal

Inmitten von Kakao- und Bananenplantagen haben wir die letzten 3 Tage in Zhagal verbracht. Dort gibt es auch ein Projekt von „Musiker ohne Grenzen“, von dem uns Aaron zu seiner Geburtstags- und Abschiedsfeier eingeladen hatte. Nach einer 7-stündigen Busfahrt sind wir in dem kleinen Dörfchen Zhagal angekommen, haben eine kurze Führung durch Musikschule und Freiwilligen-WG bekommen und sind Abends noch in den naheliegenden Fluss gesprungen.

PICT4066

Am nächsten Tag sind wir im strömendenen Regen zu ca. 40°C heißen Quellen gefahren – das war eine herrliche Erholung (vor allem, nachdem ich seit 3 Monaten nur mit eiskaltem Wasser geduscht und gewaschen habe!) 😉

PICT4049

Nachmittags haben wir dann das Konzert der dortigen Musikschule vorbereitet und eine Geburstagstorte für Aaron gebacken. Ganz traditionell musste Aaron natürlich auch vom Kuchen abbeisen, sodass sein Kopf dann in die Torte gedrückt werden konnte 🙂

PICT4114 PICT4108

Zum Abschied haben wir von Aarons Gastfamilie noch Kakaobohnen geschenkt bekommen: Das weiße auf dem rechten Bild kann gegessen werden, schmeckt aber überhaupt nicht nach Kakao sondern sehr sauer und glitschig. Innen sind dann die Kakaobohnen, die vor der Verarbeitung aber noch getrocknet werden müssen.

PICT4146 PICT4148

Am nächsten Morgen sind wir dann zusammen mit Aaron nach Guayaquil gefahren, um ihm am Flughafen zu verabschieden und danach (nach 2-stündigem Anstehen zum Busticket kaufen) weiter nach Olón gefahren.

Hier ist der Strand wegen Faschingsferien leider gerade sehr überfüllt, wir freuen uns also wieder umso mehr auf die sonstige Ruhe und Einsamkeit am Meer 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.