Schnee in Ecuador?!

Hallo Zusammen!

Mal wieder ist es Zeit für den wöchentlichen Rückblick aus Ecuador, diese Woche auf dem Programm: Strand, Meer, Alltag und Konzertvorbereitungen. Ich werde mich heute mal etwas kürzer halten und beginne mit unserem Ausflug vergangenes Wochenende nach Olón.

Das etwa zwei Autostunden entfernte kleine Dorf am Meer ist super ruhig und entspannt und zusammen mit einigen Leuten der Musikschule verbrachten wir dort einen kleinen Kurzurlaub. Die Wellen sind ziemlich groß und wenn viele direkt hintereinander auf das Ufer treffen, bilden sich im Wasser riesige weiße Gischt-„Felder“. Wenn da dann auch noch ein Surfer elegant drübergleitet, sieht das fast aus wie beim Skiurlaub in den Alpen. Fehlt nur noch das leckere Pausen-Schwarz(!)brot und eine leckere Schokolade… A propos Surfen: Wir haben es zwar auch probiert, aber unser Brett war zu groß, um bei dem starken Wellengang weit genug rauszukommen. Ich hoffe wirklich, dass es einies Tages noch klappen wird, die Voraussetzungen hier am Pazifik sind nämlich ziemlich perfekt!

Aussicht über Olón und seinen Strand von den nahegelegenen Klippen

Aussicht über Olón und seinen Strand von den nahegelegenen Klippen

Entspannung pur nach einem erfischenden Wellenbad

Entspannung pur nach einem erfischenden Wellenbad

Nach einem wie gesagt sehr entspannten Tag am Meer, verbrachten wir die Nacht im 5 Minuten entfernt gelegenen Fiesta-Hotspot Montañita. Zwar gab es dort super leckere Cocktails mit frisch gepressten Fruchtsäften und es war wirklich die ganze Nacht über was los, aber besonders schön ist das Dorf eigentlich nicht. Überall sieht man T-Shirts, Taschen und Mützen mit „I love Montañita“-Schriftzug und alles ist sehr touristisch. Naja, Feiern konnten wir dort jedenfalls ziemlich gut und den Sonntag verbrachten wir ja dann auch wieder im idyllischen Olón. Dort gibt es auch ein (noch recht kleines) Projekt von Musiker ohne Grenzen, weshalb wir praktischerweise einfach in der Musikschule übernachten konnten. Genug der Worte über unseren Wochenendtrip, ich denke die Bilder sagen schon mehr als tausend Worte!

Wie im Bilderbuch: Sonnenuntergang in Olón

Die Woche danach war geprägt von den Konzertvorbereitungen für das große Schülerkonzert (s. auch Alltag im Guasmo 1.0), was am heutigen Freitag stattfindet und wohl wirklich ziemlich „groß“ wird, weil von allen sechs Freiwilligen, die gerade in der Musikschule sind, Schüler spielen werden. Ich freue mich auch schon besonders auf den Beitrag der Frewilligen, wir werden zusammen „Aufsteh’n“ von Seed zum Besten geben…

Ganz nach diesem Motto werde ich mich jetzt gleich aufmachen um in der Schule alles vorzubereiten und löse damit mein „Versprechen“ ein, den heutigen Eintrag etwas kürzer zu halten. Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende und schicke beste Grüße aus dem Guasmo! 🙂

Bis zum nächsten Mal,

Nicklas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.