Zurück im kalten Deutschland

Letzten Mittwoch bin ich nach meiner 2-wöchigen Reise wieder in Deutschland angekommen und habe mich inzwischen wieder langsam an die anderen Verhältnisse (nicht aber an die Kälte!) gewöhnt.

Die Reise durch Ecuador war wirklich toll. Nach einem letzten Konzert in Empalme bin ich direkt weiter nach Quito gefahren, um dort meine Tante vom Flughafen abzuholen. Dort haben wir dann 2 Tage verbracht und vor allem die schöne Altstadt besichtigt:

DSC_0214

Calle „La Ronda“

DSC_0125

Blick auf die Stadt von der Basilika aus

DSC_0129

Auf der Basilika

DSC_0173

Auf über 4000m Höhe

Von Quito aus sind wir weiter nach Baños gereist, wo wir mit Fahrrädern zu verschiedenen Wasserfällen gefahren sind und den dortigen Obstmarkt besucht haben:

DSC_0254

Vulkan „Tungurahua“

DSC_0357

„Pailon del diabolo“

DSC_0293 DSC_0361 DSC_0433

Dann ging es weiter nach Cuenca, die Stadt der Panama-Hüte: DSC_0734 DSC_0743 DSC_0683 DSC_0589 DSC_0544

Vor unserem Flug zu den Galapagos-Inseln haben wir noch einen Tag in der größten Stadt Ecuadors (Guayaquil) verbracht:

DSC_0827

… und dann ging es los ins Paradies:

DSC_0863 DSC_0894

DSC_2085 DSC_1722 DSC_1571 DSC_1155

Zurück in Olón hatte ich dan nur noch 3 letzte Tage mit meiner Gastfamilie und all den Leuten, die ich in den letzten 4 Monaten ins Herz geschlossen hatte. Als Dankeschön für alles haben wir an unserem letzten Abend für Gastfamilien und Freunde gekocht und mussten uns danach leider auf unbestimmte Zeit von allen verabschieden…

DSC_2272 DSC_2285 DSC_2295 DSC_2318 DSC_2320 DSC_2328 DSC_2369

Alles in allem hatte ich eine wunderschöne Zeit in Ecuador. Auch wenn es anfangs schon ein bisschen ein Kulturschock war, habe ich mich doch schnell eingelebt und an die Umstände dort gewöhnt. Ich habe viel gelernt (sowohl auf kultureller als auch auf persönlicher, musikalischer und sprachlicher Ebene) und werde dieses Abenteuer immer in Erinnerung behalten.

Hiermit möchte ich auch meinen Blog abschließen. Ich habe mich immer über das Feedback gefreut und hoffe, ich konnte euch damit einen kleinen Einblick in mein Abenteuer geben 😉

Ganz liebe Grüße,

Katja

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.